Elternratgeber Ausbildung + Karriere

Ausgabe Märkischer Kreis (MK) im November 2022

Informationen für Ausbildungsbetriebe im MK:
Herr Oliver Schaeffer

Tel. 02904/71180-20

oliver@axo-media.de

Informationen + Preise anfordern:


Eltern als "Influencer": WARUM sie ÄUSSERST WICHTIG SIND – BEI DER BERUFSORIENTIERUNG UND DER AUSBILDUNGSPLATZSUCHE

12.900 Exemplare Direkt per Post an Haushalte mit Jugendlichen (13-18 Jahre) im MK

  • Eltern werden in die Berufsorientierung stark von den Jugendlichen einbezogen
  • Eltern unterstützen tatkräftig bei der Ausbildungs- und Studienplatzsuche
  • Bei Eltern herrscht ein massives Informationsdefizit über heutige Berufe und Berufsbilder

Die Möglichkeiten und Grenzen der Elterneinbindung in den Prozess der Berufsorientierung und Berufsfindung sind schon seit längerem Gegenstand der erziehungswissenschaftlichen und sozialpädagogischen Forschung. Wie wird das Potenzial der Elterneinbindung in die Berufsorientierung und im Übergang von der Schule in den Beruf eingeschätzt?

Paul Senske, WOLL Chefredakteur, Vanessa Schulte, Projektleiterin Ausbildung, Dirk Bannenberg, WOLL Herausgeber
Paul Senske, WOLL Chefredakteur, Vanessa Schulte, Projektleiterin Ausbildung, Dirk Bannenberg, WOLL Herausgeber

Anzeigenschluss: 21. Oktober 2022, Erscheinungstermin: 16. November 2022 

95 % der Jugendlichen sprechen mit ihren Eltern über die berufliche Zukunft

Das Institut für angewandte Wirtschaftsforschung e.V. an der Universität Tübingen sowie das SOKO Institut in Bielefeld sind dieser Fragestellung nachgegangen und haben im Jahr 2017 die Studie “Das Aktivierungspotenzial von Eltern im Prozess der Berufsorientierung - Möglichkeiten und Grenzen” im Auftrag vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durchgeführt.

Eltern sprechen mit ihrem Kind über Ausbildung und berufliche Perspektiven.
Eltern sprechen mit ihrem Kind über Ausbildung und berufliche Perspektiven. Foto: AdobeStock_265656770

Darin kommen sie u.a. zu dem Ergebnis, dass 95 % der Jugendlichen mit ihren Eltern über ihre berufliche Zukunft sprechen können. Sogar noch etwas höher ist die Zustimmung der Schüler/innen bei der Aussage, dass die Eltern aktiv bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützen. 1)

 

Welchen Kenntnisstand haben die Eltern über die Themen Ausbildung und Beruf?

 

Bei vielen Eltern ist die berufliche oder akademische Ausbildung bereits 20, 25 oder mehr Jahre her und viele wissen nicht um die Berufe und Berufsbilder der heutigen Zeit. Es herrscht ein massives Informationsdefizit bei den Eltern!


Ausgabe HSK als E-Paper

Diesem Informationsdefizit möchten wir mit gut aufbereiteten, aktuellen Informationen und Geschichten rund um Ausbildung, Beruf und Karriere in der Region entgegenwirken. Wir haben dazu im Mai 2022 drei extradicke Magazine auf den Markt gebracht, jeweils eines für den HSK, Kreis Olpe und für den Kreis Soest. Diese wurden direkt über die Post an Haushalte mit Jugendlichen (13-18 Jahre) versendet und erreichten somit einen Großteil der Eltern, die mit ihren Kindern über ihren beruflichen Werdegang sprechen und diese so qualifizierter beraten können.

 

Speziell im Märkischen Kreis (MK) wird es im November 2022 erstmals dazu auch ein eigenes Magazin geben.

 

1) Quelle: “Das Aktivierungspotenzial von Eltern im Prozess der Berufsorientierung - Möglichkeiten und Grenzen” Seite 60 (Ausgabe 2021)


Top-Talente für die Ausbildung und Karriere in Ihrem Unternehmen? So erreichen Sie die Eltern!

Bericht (Redaktionell oder als Advertorial)

Anzeigenplatzierung


  • Wie hoch ist die Auflage?
  • Wie wird das Magazin verbreitet?
  • Wie erreichen wir gezielt die Eltern von Schüler*Innen in der Berufsorientierung?
  • Welche Möglichkeiten gibt es zur Beteiligung (Bericht/Anzeigen)?

 

Wir laden Sie herzlich ein, sich einfach bei uns weiter zu informieren: 

 

02904 711 80-00

 

Oder vereinbaren Sie hier einen telefonischen Beratungstermin.

 




Sehr gerne senden wir Ihnen ein Musterexemplar zu, falls Sie uns noch nicht kennen sollten...


Kontakt: 02904 711 80-00